DO 30|06 LIVE: BRUJERIA (MEX)

Support: Document 6, Reduction
Grindcore, Death, Hardcore

Endlich bekommen wir damit dann auch BRUJERIA aus Mexiko für eine Exklusive Show an den Niederrhein. Dieses Mal in der Premium Besetzung mit Mitgliedern von Napalm Death und Carcass…
Als Support mit dabei sind u.a. DOCUMENT 6 aus Aachen und die Kings Of Untenrum REDUCTION vom Ruhrgebiet…

Einlass 18.00 Uhr

Share

FR 01|07 LIVE: BLOW OF FATE & TRACED BY ENEMIES

Metalcore
Anschließend Aftershow-Party

BLOW OF FATE ist eine sechsköpfige Metalband mit Mitgliedern aus Krefeld und Meerbusch.
Gegründet wurde die Band 2014 von Schlagzeuger Jonas und dem Gitarristen Dennis, die sich auf einem Callejon-Konzert kennengelernt haben. Schnell zog Dennis seinen Bruder Tobias und seinen Klassenkameraden Paul mit in’s Boot, Calvin kam dann direkt durch Tobias dazu und Patrick, auch genannt “Dirty”, komplettierte das Projekt.
Die musikalischen Vorbilder sind Bands wie Callejon, Eskimo Callboy, Bring me the Horizon, Exotype aber auch Avenged Sevenfold oder Trivium.

Unterstützt werden Sie von TRACED BY ENEMIES aus Viersen

Einlass 23.00 Uhr

Share

SA 02|07 COCOLORES w/ JO KRIBS

Deephouse, Techhouse
DJs: Amin M (Cocolores / Eisenwaren)

“Laut, Elektronisch, Bunt!” Die Resident DJs Amin M. (Eisenwaren / Plural) und Julien Roger (Klangkultur / Zeitspiel) werden mit ihrem Special Guest für einen gewohnt bunt-elektronischen Abend sorgen.

Beginn 23.00 Uhr

Share

FR 08|07 FRIDAY FREAKOUT

Freier Eintritt bis 24 Uhr

Hoch die Hände – Wochenende! Die anstrengende Arbeitswoche ist endlich vorbei und es wird Zeit mal ordentlich auszurasten und sich den Frust von der Seele zu tanzen.
Bei der Friday Freakout gibt es jedes Mal andere Specials und DJs damit der Start ins Wochenende nicht so eintönig wird wie der triste Alltag.

Beginn 23.00 Uhr

Share

SA 09|07 NEU: SHAKIN’ FLAMINGO

HipHop, Trap, Dancehall, RnB, Rap, Future Beats, Twerk…

Wir machen eine Sommer- Einweihungs- Sause und ihr alle seid eingeladen.
Da wir uns ausgezeichnet um unsere Gäste kümmern, bekommen die ersten 20
eine Vitamin- und Umdrehungsreiche Abkühlung.

Musikalisch versorgen euch die Basswreckaz. ,,Nie gehört!“, denkt ihr euch. ,,Da habt ihr Recht“, sag ich euch. Dieses Duo hat seine Mission gerade erst gestartet. Ziel: Euren inneren Flamingo zum shaken bringen bis die letzte Feder gefallen ist. Spannend!

Gespielt wird, was Laune macht. Von Rap zu Trap, Dancehall,Ghetto- House, Future Beats und so weiter und so fort! Die Bassbox ist unser bester Freund.
Dazu gibt es den ganzen Abend über super sweeten Nimm 2 Schnappes für nur 1
Euro.

Beginn 23.00 Uhr

Share

MI 13|07 MAGNA JAM

Open Jam Session Night

Wer Lust hat improvisierte Musik zu machen, oder einfach nur zur Wochenmitte ein entspanntes Bier zu trinken, ist bei unserer Jam-Session genau richtig aufgehoben. Abseits von Genre-Schranken kann sich jeder sein Instrument schnappen und loslegen – natürlich vollverstärkt!

Einlass 20.00 Uhr

Share

FR 15|07 UNIQUE CLUB CULTURE!

Strictly Vinyl mit Henry Storch

Das Magnapop präsentiert „Unique Club Culture“ mit dem Unique Macher HENRY STORCH an den Turntables! 100% Vinyl ist  Pflicht!
Der DJ der vor über 25 Jahren das Unique Label gründete, spielt subkulturelle Perlen gemischt mit elektronischem – aber nur mit Soul! Eine Reise zwischen den Stühlen aber immer mit dem Nenner: Es muss zum Tanzen einladen!

Henry Storch hat sämtliche Festivals von Bizzarre bis Montreaux bespielt, zwischen Jazz Rock Hip Hop Breakbeat… tourt mit Bands wie Beady Eye oder Paul Weller den Mod Äquator!
Zu dem betrieb Storch 11 Jahre lang den legendären Unique Club in Düsseldorf, der bis heute eine riesen Lücke hinterlassen hat!

Unique Reocrds ist inzwischen ein weltweit vertriebenes Label mit Künstler aus aller Welt! Storch compiliert die Reihe The New Testament of Funk oder Unique Club Culture!

Beginn 23.00 Uhr

Share

SA 16|07 PUNK IT UP VOL. 1

Punkrock, Rock’n’Roll, Ska, Garage
LIVE: Lavatch (Hardcore, Punk / Köln)

Eine neue Party und Konzertreihe aus dem Hause Hermano Booking. Hier geht der Punk ab. P.M.A. Auf die Ohren gibt es Punkrock, Rock’n Roll, Ska und Garage von unseren DJ Team The Bunnymen. Live on Stage haben wir auch noch 2 Granaten am Start. Zur 1. Ausgabe geben sich Lavatch die Ehre.

Lavatch (Hardcore, Punk aus Köln)
Sie sind schnell, sie sind laut und ballern euch in feinster Weise ihre Meinung in die Fresse. Mit noise Rockelementen und mit einer ordentlichen Prise Punkrock. Seit 2005 besteht diese nette Combo und durfte schon Bands supporten wie zb. Comeback Kid, Agnostic Front, Deez Nuts, Sick of it all uvm.

Einlass 20.00 Uhr

Share

DO 21|07 LIVE: WISDOM IN CHAINS (USA)

MoreCore Newcomer Night Vol. 1
Support t.b.a.
Hardcore Punk

MoreCore.de und Hermano Booking präsentieren MoreCore Newcomer Night Vol. 1!

Das WISDOM IN CHAINS zu Recht die unumstrittenen Könige des Pennsylvania Hardcores sind, braucht man niemandem mehr erklären! Sie erfüllen keinerlei Klischees, überschreiten, ohne dabei auch nur ansatzweise gequält zu wirken, sämtliche Genre – Grenzen und begehen spielerisch neue Wege, bleiben dabei aber immer unverkennbar sich selbst treu!! Melodischer Punk mit hitverdächtigen Oi! – Mitgröhlparts, stets fest zementiert in tonnenschwerem Hardcore, hat eine neue Definition: Ladys & Gentlemen, please welcome WISDOM IN CHAINS!

Einlass 19.00 Uhr

Share

FR 22|07 LIVE: CULTURE (USA)

Support: United And Strong (Berlin), Fourth Crusade (Siegen), Angst (Hannover), Doble D (MEX)
Hardcore, Metalcore

Hermano Booking presents…
Die xStraight Edgex Band aus den 90er CULTURE gehen auf Abschiedstour und wir haben sie für einen Termin an den Niederrhein bekommen….mit im Gepäck haben wir ein paar sehr bekannte lokale Bands gebucht!

Einlass 18.00 Uhr

Share

SA 23|07 SATURDAY NIGHT RAW

Rock, Metal, Alternative

SATURDAY NIGHT RAW – Die neue Partyreihe im Magnapop Krefeld, die an jedem letzten Samstag im Monat stattfinden wird. Das DJ Team der Cowboys From Hell Party aus Köln wird Klassiker aus den Bereichen Rock, Metal und Alternative, sowie auch neue Songs zum Besten geben!

Es darf getanzt werden…. ARE YOU READY TO ROOOOOOOCK?!

Beginn 23.00 Uhr

Share

FR 29|07 FRIDAY FREAKOUT

Freier Eintritt bis 24 Uhr

Hoch die Hände – Wochenende! Die anstrengende Arbeitswoche ist endlich vorbei und es wird Zeit mal ordentlich auszurasten und sich den Frust von der Seele zu tanzen.
Bei der Friday Freakout gibt es jedes Mal andere Specials und DJs damit der Start ins Wochenende nicht so eintönig wird wie der triste Alltag.

Beginn 23.00 Uhr

Share

SA 30|07 LIVE: MARK FOGGO

Support: The Tips, Distillery’s Child, Minority Of One
Ska, Reggae-Rock, Punk

Mark Foggo gehört fraglos zu den schillernsten Institutionen der europäischen Ska-Szene. Wer den schmächtigen Mann auf der Straße trifft, vermag sich kaum vorzustellen, dass Foggo im Rampenlicht zu einer Entertainer-Furie ersten Ranges mutiert. In über fünfundzwanzig Jahren Showgeschäft hat der Wahl-Holländer mehrere Ska-Revivals kommen und gehen sehen, ohne sich davon großartig beeindrucken zu lassen.

1950 im englischen Liverpool geboren, spielt er bereits mit 14 Jahren in ersten Bands, siedelt aber bald nach Südlondon um, wo er sich die Gitarre umschnallt. Rhythm’n'Blues und Punk sind die Musikrichtungen, die ihn reizen. Nach einer nicht näher überlieferten Bekanntschaft mit dem englischen Gesetz, beschließt Mark, ins holländische Eindhoven umzusiedeln, wo er schnell seine erste richtige Band findet. Unter dem Namen Mark Foggo’s Secret Meeting mixt die Truppe Punk- mit Ska-Nummern und nimmt die Debütsingle “New Shoes” auf. Foggo gründet hierfür mit Top Hole sein eigenes Label.

Wohl im Zuge der erfolgreichen Two Tone-Bewegung um Madness und die Specials zeigt sich das Polydor-Label interessiert und veröffentlicht 1980 das Debütalbum “Speeding My Life Away”, das zumindest in Holland für Aufsehen sorgt. Die Band zerbricht jedoch wieder und Mark arbeitet eine Weile solo weiter, während er sich nach und nach intensiv mit der Geschichte der Ska-Musik befasst. Nach einer Entwicklungsphase über die Alben “State Of Mind” (1984) und “Weapons & Guitars” (1985), auf die Foggo heute nicht mehr so gerne angesprochen wird, findet der große The Beat-Fan 1987 seine Mitstreiter, aus der schließlich Mark Foggo’s Skasters entstehen.

Gleich das erste gemeinsame Album “Ska Pig” wirbelt die Ska-Szene 1989 gehörig auf und zählt bis heute zu einem Meilenstein des Genres. Bereits im Jahr zuvor tritt er beim Londoner International Ska Festival neben Szene-Größen wie Laurel Aitken und Prince Buster auf. In Deutschland, wo bald darauf mit Gruppen wie Blechreiz, No Sports, den Busters und den Butlers ein großes Ska Revival einsetzt, rekrutiert Foggo mit seinen Skasters bald eine große Fangemeinde.

Es folgt 1990 mit “Captain Skarlet” ein empfehlenswertes Livealbum und zwei Jahre darauf wieder ein neues Studiowerk (“Couldn’t Play Ska”). 1995 wagt sich der Holländer mit “Haircut” an einen elektronischen Ansatz heran. Dieses Experiment trifft bei der eingefleischten Ska-Crowd auf geteilte Begeisterung, tut seinem Ruf als Killer-Performer aber keinen Abbruch. Ende der Neunziger ändert sich das Skasters-Line-Up um den Sänger geringfügig. 2005 gehört der Band neben Foggo Gitarrist Mr. Fish aka Gerben Rienk Visser, Posaunist Aldo Groen, Trompeter Vincent van Lent, Saxophonist Paul Berding, Basser Thijs Gorter und Drummer René Beaart an. Die lange Zeit vergriffenen Alben seiner Frühphase (ab “Ska Pig”) sind dank Foggos neuem Label Skanky Lil zumindest auf CD heute wieder erhältlich.

Einlass 19.00 Uhr

Share